Ausdrucksbewegungseinheit 4

Für eine optimale Darstellung dieser Seite aktivieren Sie bitte JavaScript.

Movie: Sands of Iwo Jima*
Szene: Invading Tarawa*
Ordnungsnummer: 04
Einzelanalyse: Sands of Iwo Jima*
Timecode von: 00:45:59:11
Timecode bis: 00:46:52:23
Entstehungsjahr: 1949

Ein Wechsel der Musik von den triumphal hohen Bläsertönen zu einem deutlich schwereren, tiefen Bläsermotiv markiert einen entsprechenden Wechsel in der Affektdramaturgie: Die Gruppe der Marines hilft Stryker nach dessen erfolgreichem Alleingang wieder auf die Beine, sie ziehen abermals von rechts nach links weiter. Die folgende Nahaufnahme zeigt den über einen verwundeten Martine gebeugten Regazzi. Während letzterer energisch nach dem Sanitäter ruft, hebt ersterer zu einer selbstlosen Abschiedsrede an, die seinem Ableben den semantischen Kontext eines höheren Sinnes verleiht: Er bittet seinen Kameraden, in seinem Namen weiterzukämpfen („Get ’em for me.“) und Stryker stets zu folgen („He’s good people.“). Während die tiefen Bläser sich zu einem Trauermotiv formieren, formuliert der Sterbende eine letzte, unvollendete Nachricht an Stryker. Sein Sterben liefert den semantischen Schlusspunkt einerseits, den affektiven Höhepunkt andererseits für die zeitliche Entfaltung eines audiovisuellen Opferbildes. translation missing: de.icon_seitenanfang
request.remote_ip=23.21.4.239