Panzerfahrt*

Kategoriale Zuordnung

  • Formierung eines Gruppenkörpers (corps)
  • Kampf und Technologie

 

Für eine optimale Darstellung dieser Seite aktivieren Sie bitte JavaScript.

Movie: Sahara*
Ordnungsnummer: 03
Einzelanalyse: Sahara*
Timecode von: 00:08:44:13
Timecode bis: 00:09:52:24
Entstehungsjahr: 1943
Szenenanalyse: FS

Das Zusammenspiel von Akustik und Kamera schließt mehrere heterogene Individuen zu einer verwachsenen Einheit zusammen und überblendet dieses Bild der Zusammengehörigkeit rhythmisch mit Ansichten der machtvollen, anthropomorph aufgewerteten Panzertechnologie.

Ihre dramaturgische Stellung innerhalb des Films findet die Szene zwischen der ersten Begegnung der neuen militärischen Einheit (> "Ein neuer Trupp") und einer Imagination der zivilen Ordnung (> "Pause und Heimatgedanken").

Der schrittweise Zusammenschluss der Truppe entfaltet sich als eine kreisförmige Bewegung: Kraftvolle Musik und die Totale des Panzers entfalten ein Bild militärischer Schlagkraft zunächst in waffentechnologischer Dimension. Die akustische Fülle jedoch verwischt anschließend den semantischen Dialoggehalt dreier Soldaten und stellt so eine ambivalente Durchmischung von Differenz und Gleichheit bzw. Verständigung und Fremdheit her. Mit der letzten Einstellung erheben sich erst die triumphale Musik und dann das Panzergeräusch schließlich erneut über alle übrigen akustischen Instanzen und lösen den zuvor ambivalenten Status der Zusammengehörigkeit zugunsten einer gefestigten Einheitsbehauptung auf (> ABE 1).    FS  

Ausdrucksbewegungseinheiten (ABE)

01 

Materialen zur Szene

    Position der Szene im Film

    03_position_sahara_interact

    translation missing: de.icon_seitenanfang
    request.remote_ip=3.227.233.78